Bundespfingsttreffen 2014 "Pratz'n zam"

Dieses Pfingsten ging es für die RaRo nach Wien, genauer gesagt auf die wunderschöne Donauinsel! Mit im Gepäck hatten wir Bergheimer nicht nur Zelte, sondern auch die Pfadfindergruppen Abtenau und Vorchdorf (Oberösterreich). :)


Nach der Ankunft wurden die Zelte so schnell wie möglich aufgebaut, denn das Wetter war so toll, dass es keiner lange ohnen einen gewaltigen Sprung in die Donau lange aushielt.

 

Nachmittags gab es ein von den Wiener Pfadfindern organisiertes Programm in der Stadt. Ob am Stefansplatz, im Votivpark oder beim Prater - überall gab es lustige Stationen zu absolvieren: von Wiener Lieder singen bis hin zu lustigen Touristenbefragungen.

 

Flo fand groooooooße Menschen am Stephansplatz

 

 

Samstag Abend gab es zuerst ein leckeres Abendessen - Rindsrouladen -, dann eine offizielle Begrüßung des Wiener Organisationsteams, gefolgt von einem lustigen Pfadi-Party-Abend :)

 

Sonntag begann mit einem ausgiebigen Frühstück, danach haben sich die einzelnen Pfadigruppen ans Aufbauen ihrer Stationen gemacht. Von uns Bergheimern kam der folgende Beitrag: wir haben eine Plane mitgenommen, und diese mit Wasser und Seife eingeschmiert. Auf dieser rutschigen Unterlage spielten wir dann das Spiel "Küsserkönig", ein altbekanntes Bundespfingsttreffenspiel, das Pfadfinder zusammenbringt :D

 

Felix war schon voreingeseift :P

 

Nachmittags konnten wir noch die Stationen anderer Gruppen ausprobieren, die meisten entschieden sich aber das schöne Wetter auszunützen, baden, chillen und ein Eis zu essen - immerhin ist so ein Vormittag auf einer rutschigen Plane spielen doch sehr anstrengend ;)


Nur bei einem wurden wir noch produktiv: mit Miniatur-Backsteinen hatte jeder die Möglichkeit etwas zu basteln - es gab einige kleine Türme oder Torbögen. Nur wir mussten wieder übertreiben: mit vereinten Kräften bastelten wir ein gesamtes Schloss, inkl. Fauna :D

 

 

An diesem Abend erwartete uns eine ganze besondere Überraschung: der Frontman von der österreichischen Band 3 Feet Smaller, Marcus Smaller, spielte exklusiv für alle Pfadfinder auf der Donauinsel ein Konzert - es war ein tolles Konzert, in dem Lieder wie "I am from Austria" natürlich nicht fehlten und Marcus Smaller auch zum Ehrenpfadfinder gekürt wurde ;)

Nach einem weiteren etwas längeren Abend schauten Montags alle etwas müde drein beim Zelte abbauen und gemeinsamen Aufräumen. Aber hey, so gehört sich das für ein ordentliches Bundespfingsttreffen!

 

Es war auch heuer wieder eine Riesengaudi, und wir freuen uns schon sehr auf nächstes Jahr, das "Scouting Dead" in Kobenz.

 

Die Abtenauer: